Ist das noch Wochenfluss…?

Wochenbett

...oder schon meine Periode?

In den ersten Tagen nach der Geburt ist der Wochenfluss meistens stark und ähnelt einer starken Regelblutung. Im Laufe der Zeit verändert sich der Wochenfluss.

Was?

Der Wochenfluss ist eine Blutung, die in den ersten Wochen nach der Geburt auftritt. Sie wird auch als lochialer Ausfluss bezeichnet und besteht aus Blut, Schleim und Geweberesten. Der Körper stößt diese Überreste der Gebärmutterschleimhaut ab, die sich während der Schwangerschaft aufgebaut hat. Der Wochenfluss ist normalerweise rot und kann bis zu sechs Wochen lang andauern.

Warum?

Nach etwa vier Wochen bemerkst du vielleicht auch gerade eine Veränderung des Wochenfluss. Er nimmt ab und die Blutung wird schwächer. Oftmals verändert sich auch die Farbe von rot zu rosa oder sogar gelblich-braun. Auch die Menge des Wochenflusses sollte sich verringern, sodass es möglich ist, dass du nur noch leichte Blutungen oder Schmierblutungen bemerkst.

Gut zu wissen

Der Wochenfluss ist bei jeder Frau ein bisschen anders. Manchmal ist der Wochenfluss nach vier Wochen schon fast weg, bei anderen dauert es länger.

Manchmal kann der Wochenfluss auch nur vorübergehend abnehmen und dann wieder stärker werden, bevor er letztendlich ganz abklingt. Vielleicht vermutest du dann, dass es sich bei der Blutung um deine Periode handelt. Wenn du dir unsicher bist, frage bei deiner Hebamme oder Gynäkologin nach.

Wie unterscheiden sich Wochenfluss und Periode?

Dauer der Blutung: Wenn die Blutung nach sechs Wochen immer noch anhält, ist es wahrscheinlicher, dass es sich um die Periode handelt.

Farbe des Blutes: Der Wochenfluss ist normalerweise hellrot bis dunkelrot, während die Periode dunkelrot bis braun sein kann. Auch die Menge des Blutes kann unterschiedlich sein. Der Wochenfluss ist normalerweise stärker als die Periode und kann auch Blutklumpen enthalten.

In jedem Fall ist es wichtig, dass du auf deinen Körper hörst und ihm die Zeit gibst, sich zu erholen. Ob Wochenfluss oder Periode, es ist normal, dass der Körper nach der Geburt eine gewisse Zeit braucht, um sich zu regenerieren und wieder in den normalen Rhythmus zu kommen. Achte darauf, genug Ruhe und Entspannung zu bekommen und dich ausgewogen zu ernähren, um deinen Körper bei der Regeneration zu unterstützen.